Mana

Mana

Zwischen Dugi otok im Nordwesten und Žirje im Südosten umfasst das Archipel Kornati mehr als einhundert Inseln, Inselchen und Felsen, von denen 93 im Nationalpark liegen. Dies ist ein großes Gebiet mit 320 Quadratkilometern, das seinen Namen nach der größten Insel Kornat bekommen hat. Die Inseln sind von außerordentlicher Schönheit, in denen die kahlen Kornati mit seiner blasskupfernen Farbe, den sich überschneidenden Trockenwandbarrieren, die sich wie Schlangen über einen Berg ziehen, fast mystisch erscheint. Es ist ein Reich der Stille, das mit seltenem niedrigem Gras bewachsen ist.

Die Tauchposition befindet sich neben dem Inselchen Mana im nordwestlichen Teil des Nationalparks Kornati. Das Grundmerkmal der Position ist die Unterwasserwand, die bis zu einer Tiefe von 60 Meter reicht. Am unteren Rand der Wand befindet sich das Wrack eines 6-7 Meter langen Holzbootes, das während der Dreharbeiten zu „Tobendes Meer“ (1959) absichtlich versenkt wurde.

Tauchgang
Der Tauchplatz befindet sich westlich des Inselchens Mana im flachen Wasser am Rande der Wand. Von hier aus taucht man südwärts die Wand herunter bis zu einer Tiefe von 40 Metern und dann im Kreis zurück (ins Seichtere) zur Einstiegsstelle.

Meeresleben
Die außergewöhnliche Klarheit des Meeres sowie der Reichtum an Plankton, das die Strömungen vom offenen Meer herantragen, sind der Grund dafür, dass die Wände mit fast allen Arten von Nesseltieren, die sich im Meer befinden, reich verziert sind. Diese Farberscheinung wird ganz gewiss in Erinnerung der Taucher bleiben, die diesen Tauchplatz besuchen. Es ist nicht ungewöhnlich, im Blau des Meeres Petersfisch, Zahnbrasse oder dichte Schwärme von Mönchfischen und Laxierfischen zu treffen.

Mehr Informationen

0-40
Fortgeschrittene
Ausgezeichnete Sicht
Schwach
Murter
19.00
N 43 48 01 | E 15 15 59

Haupteigenschaften

Archäologische Fundstätte
Höhle
Flora und Fauna
Nachttauchen
Felsen
Wand
Wrack