Kupa

Kupa

Auf einer Höhe von über 300 Metern entspringt der Fluss Kupa aus einem kleinen See an den Hängen des Risnjak-Gebirges und macht sich auf seinen 300 Kilometer langen Weg, deswegen wird er liebevoll als größter Fluss Kroatiens bezeichnet, und das zu Recht. Im Gegensatz zu den Wildwassern des Karstgebiets sind die Flüsse Nordkroatiens von einem besonderen Charme und einer besonderen Vegetation umgeben. Wenn Sie ein Abenteuer auf der Kupa wagen, bietet sich Ihnen die Möglichkeit, das Beste aus beiden Welten zu genießen. Denn von ihrer Quelle im Nationalpark Risnjak gibt die Kupa zunächst mit ihren Karstmerkmalen an, wird später jedoch zahmer und rauscht leise durch bewaldete Hügel, bis sie schließlich in Sisak in den Save-Fluss einfließt.

Davor Rostuhar

Zunächst einmal, falls Sie Adrenalinjunkies sind, planen Sie Ihr Kayaking-Abenteuer in allen Jahreszeiten, außer im Sommer, denn dann eignet sich das Wasser zum entspannten Paddeln, zu dem Sie die ganze Familie im Alter von 7 bis 77 Jahren einladen können, und alle werden gleichviel Spaß dabei haben.

Der Frühling eignet sich am besten zur Erkundung der Schönheiten der Kupa, die anstatt natürlich ins Meer zu Fließen, trotzig in die Gegenrichtung fließt und viele Geheimnisse auf ihrem sich schlängelnden Weg erahnen lässt. Von der Quelle im smaragdgrünen Karstsee bei der Ortschaft Razlozi, über den Spaziergang durch das „Zauberhafte Tal der Schmetterlinge“ mit über 500 eingetragenen Schmetterlingsarten, bis hin zu den Grotten und kleinen Wassermühlen, deren künstlich angelegte Wasserfälle einst Mühlen und Sägewerke antrieben. Ergreifen Sie deshalb Ihr Paddel und machen Sie sich auf zur Kayaking-Tour durch das Flusstal der Kupa, denn die langen und wunderschönen Wasserfälle hinter der kleinen Ortschaft Brod na Kupi sind eine Folge der Kraft und Schönheit, die der Fluss Kupa von kleineren und größeren Stromschnellen und Zuflüssen aufnimmt. Die Kupa trägt sie weiter durch die Gebirgslandschaft, in Richtung Save und noch weiter zur großen Donau, und belohnt alle, die sich zu einer Paddeltour entschlossen haben, mit unvergesslichen Momenten. Obwohl die Kupa nicht mit vielen Wiesen am Ufer aufwarten kann, rechnen Sie dennoch mit Bade- und Faulenzmöglichekiten an herrlichen Kiesbänken, und gönnen Sie sich eine natürliche Wassermassage an dem Pritiske-Strand.

Nenad Reberšak

Das Mosaik aus herrlichen und mächtigen Landschaften und der Blickfang der erhabenen Felshänge, die gleich vom Flussbett aus in die Höhe steigen, strömen ihnen in jede Pore des Körpers, doch lassen Sie sich nicht auf unbeaufsichtigte Irrfahrten ein, denn die herrlichen Wälder sind auch das Zuhause der letzten wilden Tiere: des Wolfs, des Bärs und des Luchses (kroat.: Ris), nach dem der Nationalpark auch benannt wurde.

 

Antun Cerovečki

Werfen Sie zu Beginn der Erkundung der Kupa einen Blick in das Geburtshaus dieses Flusses in Kupari, einem Interpretationszentrum, in dem Sie alles über die Flora und Fauna lernen können, bevor Sie sich den Wasser- oder Walderlebnissen des mythischen Kupa-Tals hingeben.